Symbolbild für Chiropraktik

Chiropraktik

Auf altgriechisch bedeutet Chir Hand und praxis Tätigkeit. Chiropraktik ist eine manuelle Behandlungsmethode. Durch Ertasten von Funktionsstörungen des Bewegungsapparats wird versucht Gelenke zu mobilisieren und Bewegungseinschränkungen zu lindern. Dies erfolgt über verschiedene chiropraktische Techniken.

Osteopathiesche Übungen

Osteopathie

Auf altgriechisch bedeutet osteon Knochen und pathos Leiden. Die Osteopathie beschäftigt sich mit verschiedenen Leiden des Skelettsystems und der inneren Organe. Es werden Verspannungen und Bewegungseinschränkungen ertastet und versucht Muskeln und Gelenke zu mobilisieren. Die Osteopathie geht auf den US-amerikanischen Arzt Andrew Taylor Still zurück und kann in drei Bereiche eingeteilt werden. Diese sind die strukturelle, viscerale und die Cranio Sacrale Osteopathie.

Neuraltherapie und Chiropraktik können gut therapeutisch kombiniert werden.

Neuraltherapie

Die Neuraltherapie wurde 1925 von Walter und Ferdinand Huneke entwickelt. Dabei handelt es sich um spezielle Injektionstechniken. Sie kann grundlegend in zwei Bereiche eingeteilt werden, die Segmenttherapie und die Störfeldtherapie. Mit Quaddeln in die gesunde Haut wird versucht das vegetative Nervensystem zu beinflussen.

Vitamin C Hochdosis Infusionstherapie stärkt das Immunsystem und leitet Übersäuerungen aus.

Vitamin C Infusionstherapie

Die Infusionstherapie ist die kontinuierliche Gabe von flüssigen Medikamenten in den Blutkreislauf. Es wird eine Hochdosis Vitamin C in Kombination mit einer Kochsalzlösung dem Körper zu geführt. Eine Verabreichung dauert ca 60 Minuten.

Podo Orthersiologie wird häufig zur Ergänzung einer chiropraktischen Behandlung eingesätzt.

Podo Orthesiologie

Diese Therapie versucht Schmerzen zu beheben, deren Ursache eine falsche Körperhaltung sein kann. Primär geht es meist um Probleme der Füße, Knie, Hüfte, Rücken, Nacken und Schulter, aber auch sekundäre Probleme wie Kopfschmerzen, eingeschlafene Finger oder Füße. Für die Erstellung von speziellen Therapiesohlen wird ein Fußabdruck im Gehen gemacht.

EssSense ist eine ganzheitliches Ernährungskonzept zum Abnehmen.

EssSense Ernährungskonzept

Die EssSense Ernährungsumstellung richtet sich nach ihrer individuellen Stoffwechselsituation. Es wird ein persönlicher Ernährungsplan mit Blutanalyse und Nahrungsmittel-Immuntest erstellt. Ihr Fahrplan zu Vitalität, Normalgewicht und Wohlbefinden.

Durch Fasten ist es möglich den Körper zu reinigen.

Fastenbegleitung

Fasten ist wie Urlaub vom Essen. Es gibt dem Körper die Möglichkeit sich zu reinigen und von alten Belastungen zu befreien.

Mit Pflanzen ist es möglich den Körper zu unterstützen.

Pflanzenheilkunde

Die Pflanzenheilkunde wird auch Phytotherapie genannt. Sie gehört zu den ältesten medizinischen Therapien.  Durch die Gabe von Blättern, Wurzeln und Blüten verschiedenster Heilpflanzen wird versucht Heilprozesse im Körper anzuregen. Dazu gehören Tee´s, Bäder, Inhalation, Umschläge, aber auch Tropfen und Tabletten.

Massagen sind eine gute Vorbereitung für eine chiropraktische Behandlung.

Medizinische Massagen

Die Massage ist die mechanische Beeinflußung von Haut, Bindegewebe und Muskulatur durch verschiedene Techniken wie Dehnungs-und Druckreiz. Diese können indiziert sein bei Verspannungen und Verhärtungen. Ich verwende hochwertige Essenzen und Öle.

Schröpfen

Es handelt sich um eine Behandlung mit speziellen Schröpfgläsern. Durch das Erzeugen von Unterdruck wird das Bindegewebe und die Haut behandelt. Das Schröpfen kann in drei Bereiche unterteilt werden, das trockene und blutige Schröpfen und die Schröpfkopfmassage. Es gehört zu den Ausleitungsverfahren.

Bachblüten Therapie

Die Bachblütentherapie ist ein alternativmedizinisches Verfahren. Es wurde von dem englischen Arzt Edward Bach um 1930 entwickelt. Es gibt 38 verschiedene Blütenessenzen. Sie werden verschiedenen Blüten- und Pflanzenteilen zugeordnet. Die Blütenessenzen können eine unterstützende Wirkung auf Körper, Geist und Seele haben.

Homöopathie

Auf altgriechisch heißt homoios gleich oder ähnlich und pathos bedeutet Leiden. Die Homöopathie wurde von dem deutschen Arzt Samuel Hahnemann im 18 Jh. begründet. Die Methode basiert auf dem Ähnlichkeitsprinzip "Ähnliches möge durch Ähnliches geheilt werden." Die Homöopathie ist eine Informationstherapie, die mit potenzierten das heißt verdünnten Heilmitteln arbeitet. Diese werden aus verschiedensten Stoffen hergestellt, wie aus Pflanzen, Tieren oder Mineralien.

 

Schüßler Salze

Die Schüßler Salze wurden von Willhelm Heinrich Schüßler entwickelt und geht auf die Annahme zurück würden durch eine Störung des Mineralhaushaltes entstehen. Schüßler Salze sind potenzierte Mineralsalze. Die Therapie versucht seelische und körperliche Leiden zu lindern.